Rheinberg, 11.11.2018, von Jan Haan

Erinnerung an den Ersten Weltkrieg

Vor 100 Jahren verstummten die Waffen im damals so genannten Großen Krieg. Er war der erste industriell geführte Massenkrieg und der erste "totale" Krieg der Menschheitsgeschichte. Niemals zuvor kämpften Armeen in solch gigantischen Größenordnungen gegeneinander, und nie zuvor war die Zivilbevölkerung so unmittelbar ins Kriegsgeschehen einbezogen.

Der Erste Weltkrieg forderte unter den Soldaten fast zehn Millionen Todesopfer und etwa 20 Millionen Verwundete. Die Anzahl der zivilen Opfer wird auf weitere sieben Millionen geschätzt.

Zur Erinnerung an die Opfer dieser Zeit organisiert die Royal British Legion jedes Jahr Zusammenkünfte, Paraden und Gottesdienste. Die Rheindahlen-Abteilung der Royal British Legion lad uns dieses besondere 100. Jahr herzlich dazu ein, an der Gedenkveranstaltung auf dem Britischen Ehrenfriedhof in Rheinberg teilzuhaben. Zusammen mit dem OV Heiligenhaus/Wülfrath und zahlreichen Gästen der Commonwealth-Militärs, der deutschen Bundeswehr und Reservisten sowie anderer Organisationen und aus der Politik nahm unser Ortsverband teil und legte einen Kranz im Gedenken an die Opfer von Krieg und Gewalt nieder.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP