Moers, 21.04.2020, von Jan Haan

Brand eines Hochhauses

Bei den Löscharbeiten an einem achtstöckigen Mehrfamilienhaus auf der Römerstraße in Moers unterstütze das Technische Hilfswerk (THW) Moers die Feuerwehr. Die Bewohner konnten rechtzeitig das Haus verlassen.

Die Feuerwehr wurde Dienstagmittag, 21.04. alarmiert und die Löscharbeiten dauerten bis nach 3.00 Uhr nachts. Das Moerser THW wurde von der Feuerwehr um 15.00 Uhr dazugerufen. In Absprache mit der Einsatzleitung wurde der Baufachberater des THW Emmerich zugezogen. Er beriet die Feuerwehr bei den Löscharbeiten des komplizierten Brandes mit seinem Fachwissen. Weitere Helferinnen und Helfer des Ortsverbandes Moers wurden um 20.00 Uhr abends vor Einbruch der Dämmerung nachalarmiert um die Gefahrenstelle auszuleuchten. Die 29 THW-Einsatzkräfte öffneten Zwischendecken damit Löschwasser abfließen konnte. Sie halfen der Feuerwehr die Dachhaut mittels Rettungssägen und anderer Handwerkzeuge zu entfernen, damit weitere Löscharbeiten durchgeführt werden konnten. Über die folgenden Stunden konnte die Dachkonstruktion aufgetrennt, umgeschichtet und abgelöscht werden. Der Einsatz endete für die ehrenamtlichen Helfer des THW um 4.00 Uhr nachts.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP